Schottischer Abend in Tarp , Haus an der Treene

04.11.2017 20.00 - 04.11.2017 23:00

Details:
Schottischer Abend in Tarp

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr gibt es für Freunde der schottischen Folkmusik am 4.11.17 wieder ein ganz besonderes Highlight: die Band „Ceilidh Project“ gestaltet einen Abend im Haus an der Treene mit einem bunten Programm – natürlich wie immer im original schottischen Kilt.

„Ceilidh Project“, das ist Highland Bagpipe mal abseits aller üblichen Klischees, dazu coole Grooves von Gitarre, Bass, Mandoline und Bodhran gewürzt mit weiteren ungewöhnlichen Klängen wie Didgeridoo, mongolischem Obertongesang und anderen Instrumenten. Die Band um den nordfriesischen Künstler Jörg Bernkopf sorgt mit griffigen schottischen Songs, und Pipetunes aus eigener Feder für frischen Wind in der Landschaft der keltischen Musik.

Die Besetzung: Jörg Bernkopf, Schottischer Dudelsack, Didgeridoo, Mandoline, Whistle, Bodhran, Gesang; Erik Frotscher, Gesang/ Gitarre, Gordon Mc Pherson, Bass. Für die richtigen Beats sorgen die beiden Trommler Rune Quint an der Snare Drum und Dörte Hansen aus Hattstedt mit ihrer Tenor Drum, die mit kunstvoll gewirbelten Schlegeln gespielt wird.

Darüber hinaus ist an diesem Abend eine ganz besondere Musikerin zu Gast: die Sängerin Mahara, bekannt aus vielen Musicalproduktionen, präsentiert einige der bekanntesten und beliebtesten Evergreens der schottischen Folkmusik wie Loch Lomond, Amazing Grace und Auld Lang Syne.

… und dass Dudelsackmusik auch über eine ganze Konzertlänge nicht langweilig wird, beweist Jörg Bernkopf, der Multiinstrumentalist auf seinem Hauptinstrument mit rasanten Jigs, Reels, Hornpipes und Slow Airs, die teils aus seiner Feder stammen. Mit seiner Musik schlägt der Künstler eine Brücke von den Highlands zu seiner nordfriesischen Wahlheimat.

Einige seiner Tunes sind schon zu regelrechten Publikumslieblingen geworden. Da ist „Peter Pirates Fancy“, ein Jig, den er für einen Freund der Band geschrieben hat ebenso wie „Black Dogs Fun“, in dem er seinen Hund verewigt hat. Ein besonderes Highlight ist „Soundscape of Frisia“, ein Stück, inspiriert von der Schönheit unserer Küste - bekannt aus dem Fernsehen.

„Wir verstehen das Wort „Ceilidh“ nicht wie heute üblich als eine Bezeichnung für eine Tanzveranstaltung mit strikten Regeln, sondern eher im ursprünglichen Sinn als ein Wort für Party, Zusammenkunft mit Tanz und Musik“. Und so wird auf den Konzerten der Band oft ausgiebig getanzt. „Wir laden unser Publikum dazu ein, mit uns ein paar schöne Stunden zu verbringen.“

Veranstalter: IG Tarp

URL: http://www.igtarp.de/?page_id=3321